Konsiliarlabor für Echinokokkose

Informatik-Gebäude

 

Allgemeine Information

Das Konsiliarlabor für Echinokokkose wird vom Robert Koch-Institut zweijährlich für Beratungstätigkeit, Qualitätssicherung und Weiterentwicklung diagnostischer Verfahren ernannt. Es fungiert als Sollwertlabor für Laborringversuche und ist an der Erstellung und Aktualisierung der Qualitätsstandards in der mikrobiologisch-infektiologischen Diagnostik (MIQ) beteiligt.

Das Konsiliarlabor für Echinokokkose ist am Institut für Hygiene und Mikrobiologie (IHM) der Universität Würzburg angesiedelt und steht in engem Kontakt zur Forschungsgruppe der alveoläre Echinokokkose am IHM, die sich mit der Wirt-Parasit-Interaktion befasst.
Zusätzlich besteht eine enge Verbindung zur Arbeitsgemeinschaft Echinokokkose der Paul-Ehrlich-Gesellschaft.